News-Ticker

10 Dinge, die Schwulenhasser schleunigst aus ihrem Leben verbannen sollten. (Mach’s wenigstens Richtig) – Teil 1

Lieber geschätzter leser dieses Online Magazins.

Bist du homophob und möchtest daraus resultierend möglichst alles LGBT (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender) freundliche vermeiden? Gut überhaupt kein Problem, du kannst natürlich schon dich oberflächlich und menschenverachtend verhalten und eben bestimmte Personen auf ihre Liebe reduzieren wenn du das für richtig hälst, aber sei doch bitte auch so Konsequent und mach es richtig.

Vermeide erst einmal alles LGBT freundliche und LGBT repräsentative, was du so gerne magst, Schwulenfreundliche Firmen, Produkte und Stars eingenommen.

Im heutigen Teil 1, geht es ab Punkt zwei um die Produkte, die auch Du täglich nutzt

1. Schmeiß doch erstmal deine heiß geliebten Queen CD’s weg

Eine Dreistigkeit ist es, sich über Schwule aufzuregen, aber dann kackendreist Another Bites The Dust, We Are The Champions etc. zu seinen Lieblingssongs zu zählen und alle Queen CD’s erstmal zu entsorgen. Wie wir alle wissen, war Freddy Mercury nämlich von der schwulen Seite des Lebens. Wenn du jetzt mit seinem Aids-Tod argumentieren möchtest, sei dir an dieser Stelle gesagt: Aids WAR und ist lange nicht mehr bei schwulen etwas präsenter. Dies liegt einfach daran, daß auf Verhütung verzichtet wurde… Frei nach dem Motto, du kannst doch sowieso nicht Schwanger werden…. Seit wir in einer aufgeklärten Gesellschaft leben, gibt es auch weniger Aids-Kranke Homos und das es auch Aids Kranke Heteros gibt, muss ich dir wohl hier nicht erklären oder?

2. Entsorge doch erstmal alle deine Apple Produkte

tim-cook-quotes-1-685x587

(Tim Cook) ,,Ich bin stolz darauf schwul zu sein und ich sehe es sogar als das größte Geschenk, dass Gott mir machen konnte an“

Tim Cook, Apples CEO beispielsweiße ist Schwul und wurde im Sommer 2014 aus Versehen von einem Journalisten geoutet, der davon ausging, dass die Leute sowieso schon wussten, dass Cock Schwul ist, dies war nämlich nicht mehr wirklich ein Geheimnis und viele wussten es auch schon, aber seitdem war es offensichtlich und Cook streitet es auch nicht ab, im Gegenteil. Er engagiert sich sogar auf Gay-Paraden zusammen mit allen 5000 Apple Angestellten und ihren Familien.

Bei diesen tragen Apple Angestellte, Apple Pride shirts, verteilen 1 Euro ITunes Gutscheinkarten an die Menschen und außerdem ist Apple einer der Spitzenreiter in der Wertung bei Human Right Campaigns für LGBT-Freundliche Unternehmen. Darüberhinaus, hat die Unterstützung Homo- und Transsexueller Menschen bei Apple schon seit langer Zeit Tradition.

apple_parade_festival_reuters

screen-shot-2014-06-30-at-09-25-52

 

 

 

 

 

 

article-0-1f4159c900000578-626_306x298

 

 

 

 

 

 

 

Solltest du jedoch jetzt eher der Microsoft User sein und mit Apple nichts am Hut haben…. Hast du dich vermutlich jetzt schon zu früh gefreut.

2.b Auch Microsoft kämpft für LGBT Rechte

Ebenso wie Apple, gilt Microsoft bei Human Right Campaigns als eines der LGBT freundlichsten Unternehmen. Microsoft Chef Steve Balmer, als auch Microsoft Gründer Bill Gates, haben über 100.000 US Dollar aus ihrem Privatvermögen an eine Organisation gespendet, die sich für die gleichgeschlechtliche Ehe einsetzt. Zudem haben Microsoft eine Firmeninterne Gruppe für schwule, lesbische und Transsexuelle Mitarbeiter. Oh wie fürchterlich wirst du dir denken, wäre ja noch schöner, wenn sie solche homophoben Intelligenztiefflieger wie dich verfolgen… Verdammt nochmal, das tun sie ja tatsächlich. Tja nun musst du wohl ab Heute ohne Apple und Microsoft leben.

Dem Autor dieses Artikels stellt sich hierbei die Frage an dich, lieber Leser, wie du überhaupt weiterlesen kannst, da du ja ab Heute keinen Apple oder Windows PC, Tablett oder Smartphone besitzen darfst.

2.c Dann nutze ich halt Linux

Oh Shit. Auch da hast du dich zu früh gefreut mein lieber, denn auch Linux fährt eine gaytech10n-5-web ähnliche Politik, wie Microsoft und Apple. Der führende Kopf John Maddog Hall. Der Mann den sie auch einfach nur Mad Dog nennen, wurde an einer Feier zu anlässlich Alan Turing’s 100. Geburtstag geoutet. In einer Ausgabe des Linux Techs Magazin, gab der Linux Gründer an, dass Intelligente Menschen, mehr als nur die sexuelle Orientierung an einem Menschen interessiert. mit seinen Eigenen Worten:

“On the second point I have been extremely lucky in my life to have grown up in technologically advanced surroundings,” he wrote.

“Most of the people in my world of electronics and computers were like the mathematicians of Alan Turing’s time, highly educated and not really caring whether their compatriots were homosexual or not, or at least looking beyond the sexuality and seeing the rest of the person.”

Und um genau dieser letzte  Satz ist fast allen LGBT’s ein Stichwort: Du hasst also einen Menschen, nur weil er anders liebt als du, während der rest des Menschen dir scheiß egal ist? Ahja! Ziemlich dumm und oberflächlich findest du nicht? Es gibt weit rationalere Gründe, für die du andere hassen und verachten könntest. Aber LGBT’s haben bessere Gründe dich zu hassen, als du sie. Naja du denkst vielleicht jetzt:

So also es gibt ja kaum noch Alternativen für dich. Vielleicht Android?

Auch Google und Android, setzen sich für die Rechte homosexueller und Transsexueller Menschen ein. Das Betriebsystem, was auf deiner letzten Alternative, dem Android Smartphone installiert ist, wurde nämlich von Linux und Google entwickelt. … Schon scheiße wenn man jetzt nicht mehr Facebook, und co hetzen kann gelle?

2d. Auch Google pro LGBT:

google_lgbt_fla202

Neben dem Einsatz für LGBT’s (Lesbian, Gay, Bi-Sexuals und Transgender), besitzt auch Google eine Firmeninterne Abteilung, welche sich „Gaygler“ nennt. Außerdem haben sie des öfteren in Google Suchanfrage LGBT freundliche Inhalte versteckt, sowie Vladimir Putins antihomo Propaganda, öffentlich kritisiert und an den Pranger gestellt. Googles Firmeninterne Politik beinhaltet, daß auf Vielfalt und Individualität, sehr großen Wert gelegt wird und man ist der Überzeugung, daß sich die besten Produkte dadurch realisieren lassen, wenn die unterschiedlichsten Menschen zusammenkommen und dazu gehören nun mal auch Homosexuelle, Transsexuelle und Bisexuelle Menschen. YouTube, welches du auch meiden solltest, enthält Regelmäßig Aktionen zum Beispiel #ProudToLove oder #ProudToPlay. Da du ja sonst so auf deinen Standpunkt beharrst, solltest du jetzt zukünftig keinen Computer, Tablett oder Smartphone der Welt mehr benutzen, denn man soll ja Konsequent bei seiner Sache bleiben.

Falls es dir trotzdem noch irgendwie möglich sein sollte ins Internet zu kommen, über rainbowfbeine der so gut wie gar nicht vorhandenen Alternativen, solltest du dich ebenfalls von Facebook fernhalten. Auch Facebook fährt da auf der Akzeptanzschiene und sieht es nicht gerne, wenn man Menschen diskriminiert, weil sie eine andere Sexualität, Nationalität, Hautfarbe und so weiter haben als du. Also solltest du dir mal überlegen, ob Facebook für dich nicht auch das falsche sein könnte.

Solltest du jetzt nicht gerade schon panisch alle Computer, Smartphones, Tabletts usw. aus deinem Haus verbannen? Das würden wir übrigens begrüßen, da man so von dem Hirnschwund und geistigen Dünnschiss, den du gerne im Internet verbreitest, verschont bleiben wird.

Im Nächsten teil Teil 2: Film und Musik, wird eben genanntes Thema an Hand von Beispielen weitergeführt,  Oben haben wir schon mit Queen angefangen, die als eines der Paradebeispielen gelten, da sie eine der Erfolgreichsten Rockbands des Planeten waren. (Wieso stehen die CD’s immernoch in einem Schrank????) – Bleib dran

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: