News-Ticker

Schwules Paar aus Köln wird auf Facebook beschimpft und gehetzt

Es ist erschreckend mit was wir uns auch im Jahr 2016 immer noch rumschlagen müssen. Ein homosexuelles Paar in Köln, musste sich dem wütenden Cybermob zum Sündenbock machen lassen und das nur, weil sie sich lieben. Entsetzt über eine derartige Intelligenzminderung, sowie geistige Diarrhö, die manche Menschen im Internet zur Schau stellen, wollten wir hiermit ein klares Zeichen gegen Schwulenhass und Homophobie setzen.

14079995_584703735033794_4239152523548746440_n

Wer auf Liebe mit Hass reagiert, hat ein großeses Problem mit sich selbst. Im Sinne der Akzeptanz, Patrick und sein Freund (Süßes Paar 🙂 )

Ein Anblick der mittlerweile alltäglich ist und worüber man sich eigentlich freuen sollte, sorgte bei einigen Internetproleten in den Vergangenen Tagen für Furore. Wie die Menschenrechtsorganisation Enough is Enough berichtet, müssen sich der in Köln lebende Patrick K. und sein Lebensgefährte für ein eigentlich alltägliches, schönes Foto angreifen lassen, das die beiden bei einem Kuss zeigt. Dies ist wieder ein Beispiel dafür, das in Deutschland einige Menschen nicht mehr ganz bei klarem Verstand sind. Schon die Uhrzeiten zu denen hetzerische Kommentare gegen die LIEBENDEN verfasst wurden lassen darauf schließen, dass es sich bei den meisten Hetzern um die typische arbeitslose Brut handelt, die mit sich und ihrem Leben unglücklich ist.

Wer selbst keinen Erfolg in der Liebe hat, muss scheinbar gegen andere Hetzen. Da es nach Ansicht mancher bescheuert wäre ein Heterosexuelles Paar dafür fertig zu machen, schnappen sie sich einfach Schwule. Lustig ist an diesem Umstand überhaupt, das die feinen Herrschaften (die männlichen Schwulenhasser) nicht einmal in Betracht ziehen, das durch zwei Schwule auch wieder zwei Frauen frei werden. Aber welche Frau will denn schon mit solch narzisstischen, ungebildeten Losern wie Schwulenhassern zusammen sein? Dies sind Menschen, die ständig meinen, sich in das Leben fremder einmischen zu müssen, da vor ihrer eigenen Haustüre oft der Dreck bis an die Dachzinnen reicht und es viel zu aufwändig wäre, das eigene Leben mal aufzuräumen.

Alles nur Internetgeprolle? Alles vielleicht nicht so gemeint? übler Scherz? Sollte es als solcher zu betrachten sein kann darüber niemand wirklich lachen, außer die geistig minderbemittelten Volltrottel, die Hass-Kommentare unter Liebesfotos anderer posten müssen. Menschen mit Homophobie halt, mit sich und ihrem Leben unglücklich.

Der Menschenrechtsorganisation Enough is Enough, hat jedenfalls die Schnauze ebenfalls gestrichen voll von solchen hirnlosen Aktionen und hat die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen. Manche Kommentatoren, werden sich somit in absehbarer Zeit juristisch für ihre Frechheiten verantworten müssen.

Patrick K und sein Lebensgefährte lassen jedoch diese Idioten an sich abprallen. Sie haben ihr Glück gefunden und ich wünsche den beiden ganz viel Kraft und eine hoffentlich lebenslang haltende Beziehung

An die Hass-Kommentatoren. Gib nicht den Ausländern, den Schwulen, oder Angela Merkel die Schuld für deine miese Laune, sondern fang bei DIR an! Aber wie wir erfahren haben, wurden einige von euch angezeigt und (bei jenen die einen haben) bei seinem Arbeitgeber verpetzt 🙂 . Richtig so!
Gruß einer der Heteros, der wenigstens was verstanden hat und nicht so grindig ist, wie ihr.

Andreas P.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: